Hier werden ganz private Meinungen aus der Mitte unseres Teams und unserer Leser wiedergegeben.

Buch des Monats September 2018

Carmen Korn: Zeiten des Aufbruchs, Rowohlt, 608 Seiten, 2018

Ich habe bereits den ersten Band der Trilogie (Töchter einer neuen Zeit) gelesen und meine, dass dieses auf jeden Fall sinnvoll, wenn nicht sogar erforderlich ist.
Zum Einstieg gibt es eine Personenübersicht der 4 Hauptpersonen mit ihren Familienangehörigen. Dadurch wird der Einstieg erleichtert.
Das Buch beschreibt sehr interessant den weiteren Lebensweg der 4 Hauptpersonen in der Zeit von 1949 bis 1969.

Gut finde ich, dass alle wichtigen Ereignisse in Deutschland aber auch in der ganzen Welt erwähnt werden, denn trotz der Angabe der Jahreszahl bei jedem neuen Kapitel hatte ich die Ereignisse nicht immer in Erinnerung.

Ich bin gespannt auf den letzten Band, der im Herbst 2018 erscheinen wird.

 

Bücher der Monate April bis August 2018

haben wir leider nicht veröffentlicht, da unsere Homapage abgeschaltet war.

Wir bitten um Verständnis, in den nächsten Monaten geht es wieder weiter!

 

Buch des Monats März 2018

Manuela Inusa: Die Chocolaterie der Träume, Blanvalet Verlag, 2018

Band zwei der Valerie Lane Serie und ebenfalls humorvoll und unterhaltsam. Diesmal ist Keira der Mittelpunkt des Romans. Sie ist unglücklich in ihrer langjährigen Beziehung. Ihr Lichtblick sind die Montage, an denen immer der gleiche Kunde die gleichen Pralinen bei ihr kauft.

 „er war das letzte braune M&M, das man ganz am Boden doch noch fand, nachdem man die Hoffnung schon aufgegeben hatte“

Zudem gibt es einen neuen Ladeninhaber Thomas Marks, der in der Straße ein Blumengeschäft betreiben wird. Weitere sympathische Personen aus dem ersten Band tauchen wieder auf und man begegnet „alten“ Bekannten.

Schöne Unterhaltung für zwischendurch.

 

Buch des Monats Februar 2018

Manuela Inusa: Der kleine Teeladen zum Glück, Blanvalet Verlag, 2017

 Eine kleine Straße (Valerie Lane) mit fünf sympathische Frauen, die dort jeweils ein Geschäft betreiben.

In dem ersten Roman geht es um Laurie und ihren Teeladen. Sie verliebt sich in ihren Teelieferanten und möchte gern ihr Glück mit ihm finden. Laurie stellt sich dabei zunächst nicht so geschickt an und benötigt die Hilfe der anderen Frauen. So lernt der Leser auch diese kennen und in jedem weiteren Band werden einzelne Personen und ihre Geschichten in den Vordergrund gestellt werden.

Der Roman ist humorvoll, romantisch und unterhaltsam erzählt. Schön auch die Teerezepte im Anhang. Ein liebenswertes Buch.

Macht viel Spaß und ich freue mich auf weitere Bände mit netten Charakteren.

 

Buch des Monats Januar 2018